Home > Leistungen > Parodontologie

Parodontologie

SPEZIELLE THERAPIE BEI ZAHNFLEISCHENTZÜNDUNGEN UND LOCKEREN ZÄHNEN

Die Erkrankung des Zahnhalteapparates, die Parodontitis, ist der häufigste Grund für Zahnverlust in Deutschland. Sie wird durch Bakterien auf der Wurzeloberfläche in Zahnfleischtaschen hervorgerufen.
Die Parodontitis ist nach neuesten Untersuchungen ein nicht unerheblicher Risikofaktor in Zusammenhang mit Herz-Kreislauferkrankungen, bei Frühgeburten oder Rheuma.
Die Behandlung einer Parodontitis ist somit auch für die Allgemeingesundheit von hoher Bedeutung. 

Erste Anzeichen und Warnsignal sind Zahnfleischbluten, später auch Zahnlockerungen und Zahnwanderungen.
Eine frühzeitige konsequente Behandlung mit Reinigung der Zahnfleischtaschen (Parodontitisbehandlung) ist nötig, um (weiteren) Zahnverlust vorzubeugen.
Eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung im 3-4 monatigen Intervall ist zum Erhalt des Behandlungserfolgs unbedingt erforderlich.

Neben dem Rauchen, als dem größten Risikofaktor bei einer Parodontitis, sind die Mundhygiene aber auch genetische Veranlagung weitere Gründe für eine Zahnbetterkrankung.

Mit modernen Diagnosemöglichkeiten wie Bakterien- und DNA-Tests können die Ursachen der Parodontitis genauer denn je festgestellt und wirkungsvoll mit neuesten Methoden gezielt behandelt werden.

Zahnärztin Nancy Reichenbach hat zu diesem Thema im Rahmen ihrer Forschungsarbeit (Masterthesis) Untersuchungen durchgeführt und sich dbzgl. spezialisiert.